theatinerstrasse
Treppenhausrenovierung, München (D) 2009

Das Treppenhaus in der Theatinerstraße 35 sollte renoviert werden. Es befindet sich mitten in der Münchner Altstadt, in einem Gebäude der 60iger Jahre.

 

Wenn man es heute betritt, wird man als erstes von der Treppe selbst überwältigt, die sich wie eine Skulptur präsentiert. Der sich nach oben „schneckende“ Treppenlauf zieht den Blick des Betrachters direkt in die Sonne, bzw. zu dem sich ganz oben befindlichen Oberlicht. Dieser natürliche Lichteinfall und auch die Dynamik der Treppe selbst, lassen das Treppenhaus größer und weiter wirken als es in Wirklichkeit ist.

Auch ist in der weiteren Ausführung des Handlaufes, des Geländers, des Bodenbelages, der Briefkästen usw. die einst vorherrschende leichte Eleganz und Noblesse der 60iger Jahre zu spüren.

 

Nun wurde es also renoviert, die Wände neu gestrichen, der Boden gewienert, das Messing poliert, der schicke schwarze Sockel wieder freigelegt.

Mir ist dabei die Aufgabe zugeteilt worden, einen Gestaltungsvorschlag zu erarbeiten.

Mit meinem Entwurf habe ich versucht, niemals in Konkurrenz zur Treppe zu treten. Es liegt der Wunsch zu Grunde, mit der Dynamik der Treppe, dem Tageslicht und den bereits vorhandenen Farben und Materialien zu spielen. Insbesondere das Fassadenmuster, das sich zur Theatinerstraße hin präsentiert, wurde mit aufgegriffen. Außen und Innen bilden nun eine Einheit.

 

Für die neue Beleuchtungsgestaltung wurde ein Lichtplaner beauftragt.

Reifenstuelstrasse 9              
80469 München       
+49(0)151.646 646 05
info(at)melaniejobst.de